U13 – Heimsieg gegen Düsseldorf

2018-11-07T12:13:14+00:00 7. November 2018|

Im 3. Spiel der Saison und zugleich 1. Heimspiel kam es zu einem weiteren Duell der U13 gegen ein Top 4 Team. Die 1b Mannschaft der Düsseldorfer EG gab ihre Visitenkarte am Sandbach ab.

In Reihen der Aliens war dies für einige Kids ein ganz besonderes Spiel, hatten sie doch in der Vergangenheit selbst einmal in rot-gelb gespielt bevor sie dann ausgemustert wurden. Die Motivation war dementsprechend hoch.

Das Spiel begann gleich mit hohem Tempo und Zug zum Tor. In der 5. Spielminute das 1-0 durch Max K. auf Vorlage von Erik. Der Jubel groß und es sollte noch besser kommen, denn nur 11 Sekunden später nutze Namenskollege Max H. das Zuspiel von Matteo. 2-0. Wer hätte das gedacht?! In der 9. Minute dann Luise im Tor das erste Mal geschlagen. 2-1. Die Mannschaft weiter sehr engagiert und vor allem mit dem nötigen Teamgeist. Auch wenn die Düsseldorfer in der 17. Minute den Ausgleich erzielen konnten, man merkte den Aliens an, dass hier und heute etwas möglich war. Das gegenseitige Anfeuern und Abklatschen machte deutlich, dass der Wille groß war. So ging es – wie schon in Iserlohn mit einem Unentschieden in die Pause.

Eine Minute nach Wiederanpfiff ging die DEG dann erstmals in Führung. 2-3. Bei dem ein oder anderen dürften nun kurz Erinnerungen an das 2. Drittel in Iserlohn hochgekommen sein, wo man doch 6 Gegentore bekam. Doch die Mannschaft zeigte sich diesmal nicht groß geschockt, sondern spielte weiter, rannte füreinander. Dies sollte sich in der 30. Minute auszahlen, als Gabriel in Überzahl einen seiner guten Alleingänge mit dem Treffer zum 3-3 beendete. Die Vorlagen hierfür lieferten Matteo und Dennis.

5 Minuten später die Aliens abermals in Überzahl. Diesmal sollte es Max H. sein der die Vorlagen von Matteo und Dennis nutzen konnte. 4-3 die erneute Führung. Und als Justus dann knapp eine Minute später sogar das 5-3 machte konnte man doch tatsächlich die ersten zaghaften Aliens Sprechrufe hören (da hätten wir gerne in Zukunft mehr von).

Somit startete man nach einer 5-minütigen Pause mit einer 2 Tore Führung ins letzte Drittel. Noch war nichts gewonnen, 2 Tore sind kein gutes Polster hörte man Trainern Janusz Wilczek nun durchaus öfter sagen.

Diese Warnung wurde nach gut 3 Minuten von Max K. in ein weiteres Tor umgesetzt. 6-3… unglaublich. Düsseldorf nun mit den ersten Versuchen einen Spieler hinter den Ratingern Verteidigern zu positionieren, um mit Kontern zu Toren zu kommen. Respekt an die Kids die dies jedoch schnell durchschauten und sich gegenseitig informierten. So standen die eigenen Verteidiger jetzt gut und schirmten den lauernden Stürmer gut ab. Die Vorgabe der letzten 10 Minuten lautete dann: Jede Reihe spielt ihren Wechsel zu null. Keine unnötigen Angriffe, sondern gemeinsames konzentriertes Verteidigen. Dies sollte bis 1 Sekunde vor Schluss gelingen, ehe Düsseldorf noch Ergebniskosmetik zum 6-4 gelang. Das Spiel wurde gar nicht mehr angepfiffen und so konnte man dem Jubel freien Lauf lassen.

Sieg… 6-4…. gegen das Top 4 Team aus Düsseldorf. 2 nicht eingeplante Punkte, die den Aliens keiner nehmen kann. Wichtiger jedoch die Erkenntnis: Wenn alle als Team zusammenhalten, sich gegenseitig anfeuern und miteinander spielen kann man an einem guten Tag durchaus auch mal einen großen Gegner schlagen. Auch wenn der bedingt durch das Spiel des A-Teams am gleichen Tag wohl nicht in Bestbesetzung angetreten ist, was die gezeigte Leistung der Außerirdischen jedoch in keinster Weise schmälern soll.