TV Schwimmer ziehen mit Großaufgebot in NRW Finale ein

2018-11-27T11:08:36+00:00 27. November 2018|

Die Schwimmer des TV Ratingen haben sich mit einem wahren Großaufgebot für das Finale des DMS-J Staffelwettbewerbs Anfang Dezember in Wuppertal qualifizieren können. Der DMS-Wettbewerb wird ausschließlich in Staffel als Mannschaftswettbewerb bestritten. Am ersten  Tag treten jeweils die Sportler in  4 x 100m Staffeln in den Lagen Freistil, Brust und Rücken gegeneinander an. Am zweiten Tag steht dann die 4 x 100m Delphinstaffel gefolgt von den abschließenden Lagenstaffeln auf dem Programm. Die jüngeren Jahrgänge schwimmen teilweise noch altersgerechte kürzere Distanzen, um die jungen Sportler behutsam an das entsprechende Leistungsniveau heranzuführen.

Als jüngste Mannschaft hat sich die E-Jugend für das NRW Finale als vierzehnte in einer Gesamtzeit von 13:25,75 qualifizieren können. Bei der E-Jugend kommen noch gemischte Mannschaften zum Einsatz, so dass hier Alina Lehnard, Johanna Kroll, Len Klosek, Sophia Nguyen und Timon Forsbach zusammen antreten konnten.

Bei den männlichen Staffeln konnten sich die Jugend A (Jg. 2001+ 2002) mit der Besetzung Johannes Lepper, Jonas Masuhr, Lukas Schier und Nilas Ohle und in einer Gesamtzeit von 21:57,96 als achte für den Finalwettkampf qualifizieren. Als zweite männliche Mannschaft schaffte dies die Jugend D (Jg. 2007 und 2008) bestehend aus Emil Thissen, Hugo Richter, Jan Wirminghaus, Jonas Berger, Martin Elbe und Max Juretzki in einer Zeit 26:47,82 sich als dreizehnte zu platzieren.

Als sechstschnellste Mannschaft der Vorkämpfe erarbeitete sich die weibliche Jugend D in einer Zeit von 23:55,60 das Startrecht im NRW-Finale. Dabei kamen die Schwimmerinnen Antonia Wendel, Charlotte Besnoin, Finya Querforth, Kristyna Hlavova, Lilo Prinz, Magdalena Lepper, Mathilde Besnoin und Sanya Music zum Einsatz.

Die weibliche Jugend C schloss die Vorkämpfe mit einer Zeit von 25:51,82 für alle fünf Staffeln auf Platz 13 ab und qualifizierte sich somit für den Finalwettkampf. Für den TV Ratingen gingen Celine Lehnard, Emily Schier, Lea Weber, Lena Görgens, Mia Wirminghaus und Sarah Schauff an den Start

Die weibliche Jugend B (Jg. 2003 und 2004) in der Besetzung Amelie Makoski, Carina Baumgarten , Charlotte Wendel, Helen Burchard, Helene Bergmann, Joelle Caspar, Laura Dersch, Lisa Löffelmann und Marie Görgens schwamm den Finalendkampf in einer Gesamtzeit von 23:26,52 und liegt damit leistungsmäßig auf Augenhöhe mit den stärksten Mannschaften aus NRW. Im Vorkampf des Schwimmbezirk Rhein-Wupper erwies sich vor allem die abschließende Lagenstaffel als Fotofinish, in dem die TV Mannschaft sich am Ende als zweite gegen die beiden starken Teams der SG Bayer und SG Mönchengladbach behaupten konnten.

Fachbereichsleiter Ralf Kastner: „Das sich so viele Mannschaften für das Finale der besten Mannschaften aus NRW qualifizieren konnten, ist wirklich klasse. Staffel- bzw. Mannschaftswettbewerbe sind für uns Schwimmer immer etwas Besonderes und stärken den sehr guten Mannschaftsgeist innerhalb der verschiedenen Wettkampfmannschaften. So viele Mannschaften hatte der TV Ratingen noch nie im Finale. Beeindruckend ist auch, dass wir in  vielen Mannschaften auf deutlich mehr als vier leistungsstarke Sportler zurückgreifen können. Darüber hinaus verdeutlicht es auch die kontinuierliche Aufbauarbeit der vergangenen Jahre und dass wir zunehmend zu den großen und starken Startgemeinschaften aufschließen. Die engagierte Trainingsarbeit der Sportler und Trainer sowie die Unterstützung der Ratinger Bäder im Rahmen der in Ratingen leider nur begrenzt zur Verfügung stehenden Wasserzeiten zahlt sich aus.“