SG Ratingen: Verfolgerduell in der Regionalliga

2019-03-28T14:43:36+00:0028. März 2019|
Am 22. Spieltag der Regionalliga Nordrhein kommt es nochmal zu einem echten Spitzenspiel: der Tabellenzweite trifft auf den -dritten. Mit vier, bzw. fünf Punkten Rückstand sind die Teams aus Ratingen und Opladen die beiden schärfsten Verfolger des Tabellenführers MTV Rheinwacht Dinslaken. Im Duell zwischen TuS 82 und der SG wird in Leverkusen aber in jedem Fall der vorläufige zweite Rang der Nordrheinliga ausgespielt. Im Verfolgerduell müssen die Dumeklemmer weiterhin auf Kapitän Kai Funke (Nasenbein), Ole Völker (Knie), Jan Kerssenfischer (Sprunggelenk), Marcel Müller (Kreuzband) und Keeper Jascha Schmidt (Hand) verzichten.
Mit dem Spiel gegen die Löwen enden für den TuS 82 Opladen zwei aufregende Wochen. An aufeinanderfolgenden Spieltagen haben es die Leverkusener mit den anderen beiden Teams des Regionalliga-Spitzentrios zu tun. Letzte Woche war der TuS in Dinslaken zu Gast und wollte dem Tabellenführer mit einem Auswärtssieg weiter auf die Pelle rücken, diese Mission schlug jedoch fehl. Mit 27:19 musste sich das Team von Trainer Fabrice Voigt überraschend deutlich geschlagen geben und überließ dem kommenden Gegner, den Löwen, durch die Niederlage den zweiten Tabellenplatz. Bei nur einem Punkt Abstand zwischen TuS und SG soll aber um eben diesen am Samstag wieder gekämpft werden.
Dafür haben sich die Dumeklemmer in den letzten beiden Wochen wieder besser in Form gebracht. Nach drei Spieltagen ohne Sieg hatten die Löwen in den letzten zwei Wochen sowohl mit dem TV „Jahn“ Köln-Wahn, als auch mit dem VfB Homberg keine Probleme und konnten beide Spiele jeweils mit zehn Toren für sich entscheiden. Am kommenden Spieltag muss das Team der Trainer Ace Jonovski und Marcel Müller dann zeigen, dass es diese Leistung auch gegen eins der besten Regionalliga-Teams abrufen kann. Auch die Opladener hatten Mitte Februar zwei Wochen, in denen sie die Punkte gegen den TuSEM Essen II und den TV Korschenbroich jeweils abgeben mussten, die Antwort der Leverkusener waren drei Siege in Folge – bis zur Pleite im Topspiel in Dinslaken. Mit der Reaktion auf diese Niederlage müssen am Samstag dann die Löwen umgehen, fest steht in jedem Fall, dass der Sieger der Partie bis auf Weiteres „Dinslaken-Jäger Nummer 1“ ist.
Für den verletzten Kapitän Kai Funke hat das Verfolgerduell durchaus das Prädikat „Topspiel“ verdient. „Opladen ist individuell sicherlich mit die stärkste Mannschaft der Liga“, ist sich der 28-Jährige sicher. „Sie verfügen über einen sehr starken Rückraum und spielen zudem einen guten Tempohandball“, analysiert Funke, „da müssen wir in der Abwehr und insbesondere auf den Halbpositionen gut stehen, damit wir die Punkte mit nach Ratingen nehmen können“. Wer sich im Verfolgerduell letztendlich durchsetzen kann, entscheidet sich am Samstagabend. Anwurf in der Leverkusener Bielert-Sporthalle ist um 19:15 Uhr.