TV Ratingen Athletinnen bestätigen gute Form

2019-07-02T10:47:32+00:002. Juli 2019|

Im Rahmen der Ruhrgames in Duisburg fanden am letzten Wochenende die NRW Meisterschaften der Leichtathleten U16/U18 und U20 statt.

Eine der erfolgreichsten Athletinnen war U18 Kaderathletin Julia Holzmann. Gleich zwei Medaillen durfte sie an diesem Wochenende mit nach Hause nehmen. Goldenes Edelmetall und den Titel der NRW Meisterin 2019 gab es im Dreisprung. Mit Ihrer Weite von 11,81 Metern stellte sie nicht nur eine neue persönliche Bestleitung auf, sondern machte damit die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Ulm fix. Ihre vierte Qualifikation für die DM in Ulm verbuchte sie danach mit einer n.p.B. über die 200m (25,45 Sekunden/6.). Die zweite Medaille erreichte das junge Talent mit ihren Teamkolleginnen Lela da Costa, Fenja Kothe und Jana Barlusche in der 4* 100 Meter Staffel. In 48,52 Sekunden brachte das Quartett als Dritte den Staffelstab ins Ziel.

Jüngste Athletin für den TV Ratingen an diesem Wochenende war Francesca von Schamann (W14), die seit Anfang des Jahres mit guten Leistungen immer wieder auf sich aufmerksam macht. Im Weitsprung verbesserte sie sich gleich um 36 Zentimeter und durfte für 5,36 Meter als Vize-NRW Meisterin die Silbermedaille in Empfang nehmen. Im Vorlauf über die 100m steigerte sie ihre bisherige Bestmarke nochmals (12,67 Sekunden) und wurde im Finallauf Fünfplatzierte.

Femke Averdick (U18) nahm nach einer kleinen Verletzungspause wieder den Speer in die Hand. Mit ihrer Leistung von 37,23 Metern war sie selber nicht wirklich zufrieden, gehörte mit Platz sieben dennoch zu den besten acht Speerwerferinnen in NRW.

Die extremen Temperaturen hielten Lela da Costa (U18) nicht davon ab, auf die lauftechnisch sehr anspruchsvolle Stadionrunde von 400 Metern an den Start zu gehen. Auch sie gehört mit Platz sieben zu den besten Acht Läuferinnen in NRW.

„Es ist unglaublich, welche Leistungen die Mädels in den letzten Wochen gezeigt haben. Trainingstechnisch sind wir zurzeit sehr eingeschränkt, da das Stadion ja wegen des Mehrkampfmeetings geschlossen ist. Und das in der laufenden Saison mit wichtigen Wettkämpfen – umso größer sind die Leistungen einzustufen“, so das Leichtathletik Trainerteam des TV Ratingen.