Ice Aliens am Wochenende in Pokal und Meisterschaft unterwegs

2019-10-04T11:36:27+00:004. Oktober 2019|

Nach dem Erfolg gegen den Neusser EV stehen die Ice Aliens in der Hauptrunde des EHV-Pokals. Am Freitagabend steht nun die Partie gegen die Eisadler Dortmund auf dem Plan. Der Landesligist, der in der abgelaufenen Saison erst in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga klein beigeben musste, hat für die kommende Saison aufgerüstet. Sieben neue Spieler, teilweise mit Regional- und Oberliga Erfahrung, wurden verpflichtet, um den Kader breiter aufzustellen. Das klar ausgegebene Ziel ist der Aufstieg in die Regionalliga. Da die Saison in der Landesliga noch nicht begonnen hat, ist das Team eher im Vorbereitungs- als im Wettkampfmodus. Das könnte den Ice Aliens in die Karten spielen, die mit breiter Brust nach Dortmund fahren können. Zwar war Trainer Andrej Fuchs nicht damit einverstanden, dass sein Team in Herford die letzten Spielminuten noch einmal spannend gestaltete, mit dem Endergebnis war er jedoch zufrieden. Jetzt liegt es daran, die Fehler auszumerzen und die Konstanz auf ein höheres Level zu heben, um die nächste Runde im Pokal zu erreichen.

Am Sonntag geht es wieder auf die Bahn, dieses Mal ist die Eissporthalle in Diez das Ziel. Die Rockets der EG Diez-Limburg haben den Aufstieg in die Oberliga fest im Visier. Dementsprechend wurde der Kader aufgerüstet. Prominentester Zugang aus der DEL2 ist wohl Kevin Lavallee, der aufgrund seiner Erfahrung zum Kapitän ernannt wurde. Das erste Saisonwochenende war für die EGDL sehr erfolgreich. Nach einem 12:4 Kantersieg gegen Neuss folgte ein 4:2 in Hamm gegen den Vizemeister. Trainer Frank Petrozza, der neu an der Bande steht, war mit der Leistung seiner Mannschaft und den sechs Punkten sehr zufrieden. Die Ice Aliens brauchen sich jedoch nicht zu verstecken. Nach der ansprechenden Leistung in Herford kann die Truppe von Andrej Fuchs mit viel Selbstvertrauen an die Lahn reisen.