TV Staffel schwimmt auf Platz 20 bei Deutscher Kurzbahnmeisterschaft

2019-11-22T11:25:35+00:00

Am Wochenende hat die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft in Berlin mit allen aktuellen Stars und neuen Hoffnungsträgern des DSV für Tokio 2020 stattgefunden. Sportlicher Höhepunkt der Meisterschaft war sicherlich der neue Weltrekord der 25jährigen Sarah Köhler über 1.500m Freistil in 15:18,01 Minuten.

Für den TV Ratingen hatte sich im Vorfeld die 4 x 50m Lagenstaffel der Damen bei der NRW Meisterschaft in Wuppertal in der Besetzung Helen Burchard, Amelie Makoski, Charlotte Wendel und Lea Weber qualifiziert, um in Berlin in der offenen Klasse der Erwachsenen als eine der 50 schnellsten Staffeln Deutschlands starten zu können.

In Berlin schwammen die vier Teenager dann neue Bestzeit in 2:03,03 Minuten und belegten am Ende den 20. Platz im großen Teilnehmerfeld. Mit guten und sehr schnellen Wechseln wussten die Schwimmerinnen in der Europa-Sporthalle an der Landsberger Allee in Berlin zu überzeugen.

Neben der Staffel konnte Charlotte Wendel auch über 100m und 200m Lagen an den Start gehen. War sie am Samstagmorgen mit der Zeit von 2:23,60 über die 200m noch nicht zufrieden, konnte sie sich Nachmittag im C-Finale dann auf 2:20,41 steigern. Damit ist Charlotte aktuell drittschnellste Schwimmerin in Ihrem Jahrgang in Deutschland.

Am Sonntag durfte Charlotte dann noch über die 100m Lagen starten und konnte sich hier mit einer guten Leistung von 1:06,01 für das Juniorenfinale qualifizieren.

Am späten Sonntagabend kamen die vier jungen Sportlerinnen nach einem langen und erfolgreichen Wettkampfwochenende in der Bundeshauptstadt wieder im heimischen Ratingen an. Erfolgreich betreut wurden sie in Berlin von Christian Kowalis, dem A-Lizenz-Trainer der ersten Wettkampfmannschaft des TV Ratingen.