Ice Aliens: Beim Spiel in Dinslaken ist Wiedergutmachung angesagt

2019-12-30T14:09:36+00:00

Eine Woche ist es her, dass die Ice Aliens ein sicher geglaubtes Ergebnis hergaben und sich im letzten Drittel sechs Treffer einschenken ließen. Am Sonntagabend heißt der Gegner wieder Dinslaken und es wird mit Sicherheit ein weiteres hart umkämpftes Duell werden. Die Ice Aliens müssen zeigen, dass eine Niederlage wie die vom vergangenen Wochenende sich in der Form nicht wiederholt. Dazu steht Trainer Andrej Fuchs leider nicht der gesamte Kader zur Verfügung. Dominik Scharfenorth fällt nach einem Arbeitsunfall voraussichtlich für den Rest der Saison aus. Lorenzo Maas und Marco Clemens haben sich ebenfalls krank abgemeldet, Alexander Brinkmanns und Noah Kalinowski sind aus familiären Gründen nicht dabei. Für Andrej Fuchs bleibt damit die Aufgabe, die verbleibenden Spieler zu drei schlagkräftigen Blöcken zusammenzustellen.

Auf Seiten der Gastgeber fällt der Kanadier Jesse Parker für den Rest der Saison aus. Er war im Spiel in Ratingen in das Tor von Felix Zerbe gerutscht und verletzte sich schwer an der Schulter. Nach Untersuchungen von Teamarzt Dr. Buder und weiteren im Krankenhaus, wurde festgestellt, dass eine Operation notwendig ist. Diese lässt der Stürmer der Kobras in seinem Heimatland Kanada durchführen. Dazu wünschen wir Jesse Parker alles Gute und baldige Genesung.

Die Dinslakener Kobras haben dieses Spiel an einen Sponsor „verkauft“. Dieser erlässt allen Besuchern des Eishockeyspiels, also auch den neutralen Zuschauern sowie den Fans der Ice Aliens, den Eintritt.