Sport mit Lipödem beim TuS 08 Lintorf

2020-01-10T11:33:21+00:00

Lipödem-Betroffene haben meist einen langen Leidensweg vor und nach der Diagnose hinter sich. Bei der Krankheit Lipödem handelt es sich um eine unheilbare Fettverteilungsstörung, die meist Frauen betrifft. Hormonelle Umstellungen in der Pubertät, Schwangerschaft oder den Wechseljahren scheinen die Auslöser zu sein.

In der Gesellschaft werden die Betroffenen meist als übergewichtig mit fehlendem Willen zur Gewichtsreduktion abgestempelt. Durch diese Diskriminierung scheuen sie sich oftmals, öffentlich Sport zu treiben um sich nicht den Blicken und Anfeindungen anderer Sportler auszusetzen. Neben den klassischen Behandlungsmethoden wie Manuelle Lymphdrainage und das Tragen angepasster Kompressionskleidung unterstützt sportliche Betätigung den Stoffwechsel und regt u.a. die Venenpumpe an, die hilft, die Flüssigkeit aus dem Gewebe zu befördern.

Der TuS 08 Lintorf bietet Interessierten am Samstag, 18. Januar 2020, 11-12 Uhr, die Möglichkeit, mit anderen Betroffenen in angenehmer Atmosphäre in separaten Räumlichkeiten sportlich aktiv zu werden und damit den Abtransport von Lymphflüssigkeit zu unterstützen. Dieser Kurs findet in den Räumen „B117“ des TuS 08 Lintorf, Breitscheider Weg 117, statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte melden sich bitte bei der Sportkoordinatorin des TuS 08 Lintorf, Sabrina Schmitz, unter 0174-9988084 an.

Weiterhin bietet der TuS 08 Lintorf, ebenfalls in „B117“, am Samstag, 08. Februar 2020, 10-12 Uhr, eine Info-Veranstaltung zum Thema Lipödem an. Bei dieser Veranstaltung, die in Kooperation mit Lanuc Lipödem-Sports steht, wird das Sanitätshaus Quarg aus Lintorf entsprechend zu Kompressionskleidung beraten.

Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.