Teilnehmerfeld in der Regionalliga erweitert, geänderter Modus vereinbart

2022-07-16T09:50:06+00:00

Unverhofft kommt oft, … und dann kam alles doch wieder anders. So ungefähr hätten die Überschriften auch heißen können. Kurzfristig hat sich das Tableau der Regionalliga West noch einmal erweitert. Der TuS Wiehl hat sich entschieden an der Regionalliga West teilzunehmen und stockt die Liga damit auf acht Teilnehmer auf. Dies hat zur Folge, dass der Spielmodus geändert und vereinfacht wurde. Die acht teilnehmenden Mannschaften EHC Neuwied aus Rheinland-Pfalz, Hessenmeister EC Lauterbach, Dinslakener Kobras, Neusser EV, Eisadler Dortmund, ESV Bergisch Gladbach, TuS Wiehl und Ratinger Ice Aliens spielen nun eine Doppelrunde mit 14 Heimspielen, die bisher geplante anschließende Zwischenrunde entfällt. Dafür gehen alle acht Mannschaften in die Play Offs und spielen ein Viertelfinale, Halbfinale und das Finale.

Damit besteht eine interessante Regionalliga mit einem transparenten Spielmodus. Die Ice Aliens freuen bereits jetzt schon auf das Ende des Septembers, wenn das Team auf dem Eis um Tore und Punkte kämpft.